Sabine Linek Naturheilpraxen

SanaZon und LASERIV –
das therapeutische Yin und Yang

Warum bieten wir Laseriv in Verbindung mit SanaZon an?

Diese beiden Therapieansätze verschmelzen in unseren Praxisräumen zu einem therapeutischen Yin und Yang. Zusätzlich zu SanaZon kann die anschließende Laserlichttherapie Laseriv bei vielen Krankheiten die optimale Ergänzung sein. Wie bereits bekannt ist, soll das Ozon der SanaZon-Therapie die Zellen und Gefäße öffnen, den Sauerstoffgehalt im Blut erhöhen und die Zellatmung verbessern. Sobald die Zellen geöffnet sind, werden weitere homöopathische, isopathische und/oder spagyrische Medikamente in den Organismus injiziert. Der Körper ist dank SanaZon nun um ein Vielfaches aufnahmefähiger und im wahrsten Sinne des Wortes „offen für Neues“.

Im Anschluss beginnt der zweite Teil unserer therapeutischen Neuschöpfung:

Wir nutzen die stark erhöhte Aufnahmefähigkeit des Organismus und bestrahlen Ihr Blut direkt in der Vene über einen lichtleitenden Einmalkatheter mit verschiedenen Farben bzw. Wellenlängen des Lichts.

Individuell abgestimmt auf die Erkrankung oder Bedürfnisse Ihres Körpers kann rotes, grünes, blaues, gelbes oder ultraviolettes Licht gegeben werden. Das Licht wirkt dabei direkt auf die Blutzellen und kann so positiven Einfluss auf die Atmungskette der Mitochondrien nehmen.

Die Lasertherapie wird häufig bei chronischen Erkrankungen, zur Leistungssteigerung des Organismus, gegen entzündliche Prozesse oder zur Immunstärkung eingesetzt.

In diversen Studien wurden die vielfältigen Wirkungen der einzelnen Farben untersucht und belegt. Überzeugen Sie sich selbst unter https://www.webermedical.com/index.php?id=43

Wie wirken die verschiedenen Farben?

  • Roter Laser
    Dieses Licht soll das Immunsystem hochfahren und aktivierend wirken. Durch verbesserte Mikrozirkulation und viskoseres Blut sollst du mehr „Power“ bekommen. Wir setzen diesen Laser also ein, wenn der Körper mehr Leistung und Energie benötigt.
  • Grüner Laser
    Der grüne Laser erhöht die Sauerstoffaufnahme der Erythrozyten und somit die Zellatmung. Er steigert zusätzlich die ATP Produktion („Zellenergie“). Wird präventiv gegen Infekte, entzündliche Schwellungen oder Geschwüre eingesetzt.
  • Blauer Laser
    Unser „blaues Licht“ wird vor allem bei entzündlichen Prozessen eingesetzt. Es wirkt im Blutkreislauf nachweislich antibakteriell und antiviral (PDT). Es beschleunigt die Wundheilung. Wir nutzen seine Kraft auch gerne zur Schmerzlinderung.

 

  • Gelber Laser
    Der gelbe Laser – unsere „Sonne von innen“. Ihn setzen wir vor allem zur Stimmungsaufhellung ein. Er wirkt entgiftend für den Körper. In Verbindung mit der Einnahme von photodynamischen Substanzen (z.B. Johanniskraut) kann der Laser auch gegen chronische Infektionen oder begleitend bei der Tumortherapie eingesetzt werden.
  • UV Laser
    Dieser Laser kann die Leistung des Immunsystems durch eine verbesserte Sauerstoffaufnahme der Zellen, die Verhinderung der Replikation von Viren, Bakterien und Pilzen und eine verstärkte Entgiftung des Körpers steigern.